Restaurantkritik: Sol y Mar Leipzig

Bei allerschönstem Sonnenschein fuhren ein Freund und ich, letzten Samstag von Hamburg nach Leipzig. Anlass war ein Überraschungsbesuch eines sehr guten Freundes, welcher mit seiner Frau dort seinen 30. Geburtstag feiern wollte. Eigentlich in Ruhe und zu zweit. Daraus wurde leider nichts, denn seine Frau wollte ein paar Freunde mit dabei haben. Schließlich wird man nur einmal im Leben 30.

Die Überraschung ist uns voll gelungen und als wir im Hotelzimmer aufschlugen, staunte er nicht schlecht, als er uns sah. Das es nicht wirklich ein Zufall sein konnte, dass wir ebenfalls in Leipzig waren wurde ihm auch schnell bewusst. Am frühen Abend hatten wir einen Tisch im Sol y Mar reserviert. Das Sol y Mar ist eine Kette, die es in mehreren Städten gibt. Unter anderem auch in Erfurt und Hannover.

Auf der Website betitelt sich die Kette als „Wohlfühloase“ in der man nicht nur an den Tischen sitzt, sondern auch auf dem Boden sitzen kann und an bestimmten Tagen ist es sogar möglich, sich den Nacken massieren zu lassen.

Im Internet fand ich vorher gemischte Kritiken. Einige bemängelten den schlechten Service, andere widerum die zu hohen Preise. Insgesamt hatte das Sol y Mar Leipzig jedoch eine durchaus positive Bewertung.

Ich war sehr gespannt was mich dort erwarten würde und um es schon einmal vorweg zu nehmen, ich war positiv überrascht.

Obwohl wir einen Platz im Innenraum reserviert hatten, durften wir uns draußen platzieren. In Zeiten wie diesen, wo die Sonnentage gefühlt auf 5 im Jahr sinken, wollten wir jeden Sonnenstrahl genießen und mitnehmen.

Service

Das Essen in einem Restaurant kann noch so gut sein. Wenn der Service nicht passt, macht auch das gute Essen keinen Spaß. Unsere Kellnerin war nett, freundlich und konnte auf Fragen nach Empfehlungen auch direkt etwas anbieten. Der Weißwein kam gut gekühlt und wir mussten den ganzen Abend nicht einmal selber nachschenken. Obwohl das Restaurant sehr gut besucht war, war die Kellnerin so aufmerksam, dass perfekt nachgeschenkt wurde. Getränke, selbst Cocktails, kamen innerhalb von 5 Minuten, waren frisch und lecker zubereitet.
Wir waren knapp 6 Stunden im Sol y Mar und wurden von der ersten bis zur letzten Minute perfekt bedient.

Wir hatten den perfekten Service bekommen. 10/10 Punkte

Essen

Das Sol y Mar bietet eine Speisekarte, die sich quer über den Globus zieht. Indisch, Afrikanisch, Deutsch, Vegetarisch, große Portionen Fleisch, Italienisch, Suppen, Salate usw. Jedoch alles recht übersichtlich. Trotz der großen Vielfalt fühlte ich mich nicht von der Karte erschlagen.

Vorspeise

Als Vorspeise hatten wir eine Thailändische Erdnusscremesuppe mit Garnelen (und leckerem hausgemachtem Brot) und italienische Bruscetta mit Tomatte / Mozzarella. Wir 4 waren alle durchweg angetan von dem was uns serviert wurde. Vorallem die Suppe hat mir mehr als gut geschmeckt. Die Garnelen waren jedoch standard TK Garnelen.

1 Punkt Abzug für die TK Garnelen. 9/10 Punkte

Hauptgang

Ich bestellte mir das Filet vom roten Königsfisch mit hausgemachtem Ratatoullie und Rosmarinkartoffeln. Die anderen hatten eine Grillpfanne mit Filetspitzen und ein 200 (250?) Gr. Iron Steak mit Rosmarinkartoffeln.

Mir schmeckte der Fisch sehr gut. Das Ratatouille war etwas ölig, was jedoch nicht schlimm war. Geschmacklich hat es mir sehr gut geschmeckt. Die anderen wurden ebenfalls nicht enttäuscht.

4 zufriedene Gesichter und 1 Punkt Abzug für das etwas ölige Ratatouille bedeuten 9/10Punkte.

Dessert

Da die Portionen recht groß waren, streikten unsere Mägen für ein Dessert. Da ich aber das Oberkommando über meinen Körper besitze, nötigte ich meinen Magen dazu noch etwas Platz zu finden für ein Stück spanischen Mandelkuchen. Der Kuchen war ok, ich bin mir jedoch nicht sicher ob er hausgemacht war.

Dessert 7/10 Punkte

Preise

Die Preise waren mehr als ok für das, was man geboten bekommt. Die Suppen lagen bei 5-9 Euro, die Hauptgerichte bei 11-25 Euro. Das Dessert bei 4-8 wenn ich mich richtig erinnere. Die Portionen hatten eine ordentliche Größe, sodass man nach 2 Gängen durchaus satt war. Die Getränke waren auch nicht teurer als in anderen Lokalitäten.

9/10 Punkte

Gesamtfazit

Wer in Leipzig unterwegs ist oder dort wohnt, sollte definitiv einmal im Sol y Mar vorbeischauen. Für gutes Geld bekommt man gutes, frisches Essen. Mit 35-40 Euro p.P. sollte man hier gut bedient werden für 3 Gänge und Getränke. Bei meinem nächsten Leipzigbesuch werde ich jedenfalls definitiv dort wieder einkehren.

Sol y Mar Leipzig (quelle: sol y Mar Leipzig)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.