Herbst Burger mit Kirschpesto [Sponsored Post]

Mittlerweile sind wir im September angekommen und wir können uns langsam aber sicher auf den Herbst einstellen. Ich freue mich schon wenn es beim Bauern wieder frischen Rosenkohl, Rüben, Sellerie und natürlich Kürbis gibt. In der heimischen Küche dürfen dann endlich wieder Eintöpfe und Schmorgerichte aufgesetzt werden. Noch ist es aber zum Glück nicht soweit und wir können hoffentlich noch ein paar schöne Sonnentage genießen.

Herbst Burger

Nachdem ich euch in Zusammenarbeit mit Grevensteiner bereits den sommerlich spritzigen Bacon Jam Burger präsentiert habe, gibts heute die eher herbstliche Variante, die man aber auch durchaus das ganze Jahr über essen kann. Der Burger besteht natürlich wieder aus den bewährten Brioche Brötchen, saftigen Rindfleisch, Gorgonzola, Walnüssen und einem sensationellen Kirschpesto, welches ihr übrigens auch auf die klassische Art zu Nudeln essen könnt. Aber auch zu Fisch und Grillfleisch macht sich das Pesto wirklich gut. Probiert es aus. Ihr werdet es nicht bereuen 😉

Herbst Burger Kirsch PestoHerbst Burger Grevensteiner

Rezept & Zutaten

Für das Kirschpesto:

  • 75g getrocknete Tomaten
  • 100g getrocknete Kirschen
  • Etwas (getrocknete) Chili
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 60g Parmesan
  • 50g Pinienkerne
  • 100ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Burger:

  • 1 Brioche Burger Bun
  • 1-2 Salatblätter
  • 3-4 TL Kirschpesto
  • 125g frisch gewolftes Rindfleisch vom Metzger
  • etwas Gorgonzola
  • 3-4 Walnüsse
  • 1 kleine Zwiebel

Zubereitung

Für das Kirschpesto:

#1: Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Danach entnehmen und abkühlen lassen. Getrocknete Kirschen sowie Tomaten in warmen Wasser für 10 Minuten ziehen lassen.

#2: Tomaten und Kirschen in ein Sieb abgießen und anschließend zusammen mit Chili, Knoblauch, kleingeschnittenem Parmesan und Pinienkerne in einen Zerkleinerer geben. Ca. die Hälfte des Olivenöls dazu geben und gut durchmixen. Nun nach und nach das restliche Öl hinzufügen bis eine Pestoartige Konsistenz entsteht.

#3: Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein sauberes Einmachglas abfüllen.

Im Kühlschrank ist das Pesto mehrere Tage haltbar, passt zu Fisch und Fleisch aber auch klassisch zur Pasta.

Für den Burger:

#1: Walnüsse in einer Pfanne ohne fett kurz anrösten. Danach entnehmen und abkühlen lassen.

#2: Rindfleisch zu einem Patty formen und in einer sehr heißen Pfanne beidseitig anbraten. Je nach Dicke etwa 2 Minuten von jeder Seite. Danach den Gorgonzola auf dem Fleisch verteilen, 1 TL Wasser in die Pfanne geben und sofort den Deckel auf die Pfanne aufsetzen und Herd ausschalten. Der entstehende Wasserdampf hilft dabei den Käse schmelzen.

#3: Brötchen aufschneiden. Mit Salat belegen und großzügig mit Kirschpesto beschmieren. Nun das Rindfleisch Patty aufsetzen und den Burger mit Walnüssen sowie ein paar Zwiebelringen fertig stellen.

Werbehinweis: Dieser Artikel entstand im Auftrag von Veltins. Im Artikel werden die Marken Veltins und Grevensteiner genannt und verlinkt.

10 Kommentare

  • Ylva sagt:

    Was eine coole Kombi… muss ich dringend ausprobieren! Das mit dem Nüsse rösten habe ich ja inzwischen fast aufgegeben, aber vielleicht geschehen ja noch Wunder. 😉
    Liebe Grüße,
    Ylva

  • Tulpentag sagt:

    Endlich mal wieder ein gutes Burger-Rezept! Ich bin der totale Burger-Fan und finde die Kombi mit den Kirschen mega! 🙂 Sympathischer Blog 😉
    Viele Grüße,
    Jenny

  • Berta sagt:

    Wir haben des rezept vorgestern getestet. Sensationell. Besonders wenn man die richtigen Buns dazu nimmt.

  • Julie sagt:

    Das Kirschpesto gehört für mich unter die Top-5 meiner kulinarischen Entdeckungen dieses Jahr! Es hat perfekt auf den Burger gepasst. Und am nächsten Tag, auf Pasta fand ich es sogar noch besser.

    Ich mach es dieses Jahr sogar als mein „Weihnachts“-Mitbringsel für die Familie. Und werde natürlich erzählen, woher ich das tolle Rezept habe 😉

  • Jens sagt:

    Hi Julie,

    das freut mich sehr, dass dir das Pesto so gut geschmeckt hast, dass du es jetzt auch noch an die Lieben zu Weihnachten verschenkst. Jetzt wo ich so drüber nachdenke ist das wirklich eine richtig tolle Idee. Ich hoffe die Beschenkten haben ebenso viel Freude daran wie du und ich 😉

    Beste Grüße und ein frohes Fest
    Jens

  • Kathi sagt:

    Kirschpesto habe ich noch nie ausprobiert. Das wäre mal eine Idee.

    Bei mir kommt der Käse immer schon mit ins Hackfleisch, dann wird dieses super zart und trocknet nicht aus. Weder im Ofen, noch in der Pfanne. Probiert es aus! 🙂

    Gruß, Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.