Streetfood: Frische Waffeln auf asiatisch

Streetfood ist ja derzeit in aller Munde. Überall sprießen die Streetfood Trucks und Festivals aus dem Boden. An jedem Stand gibt es für ein paar Euro einen kleinen Snack, den man gut auf der Hand essen kann. Nichts ist also passender als die gute alte Waffel. Seit ich denken kann gab es auf jeder Kirmes (= Jahrmarkt, Rummel, Kerwe, Volksfest (je nach dem wo ihr her kommt)) einen Stand, der frische Waffeln verkauft hat. Traditionell meist mit Sahne und/oder heißen Kirschen. Hier gibts heute aber die herzhafte Variante auf asiatisch. Mit Wasserspinat, frischem Koriander, einem Ei und mit einer meiner liebsten Sauce, der Sriracha.

Da es so gut zum Thema passt, mache ich mit diesem Gericht bei Claudias wunderbaren Blogevent Streetfood & Sambal mit. (Klick auf den Banner um mehr zu erfahren).

Die perfekte Waffel

Dieses Rezept ist für mich die Anleitung zur perfekten Waffel. Durch die Hefe ist sie im Inneren wunderbar luftig und locker. Außen jedoch schön knusprig und mit einem tollen Biss. Für die Herstellung braucht ihr nichts weiter als ein belgisches Waffeleisen. Ich habe dieses Modell von Tristar für ca. 20€ und es ist vollkommen ausreichend. Natürlich geht aber auch jedes andere Waffeleisen, dass schöne dicke Waffeln backen kann.

Da die Waffeln relativ wenig Zucker enthalten, lassen sie sich nicht nur mit Süßem sondern auch wunderbar mit herzhaften Toppings kombinieren. Mein Tipp ist also direkt ein paar mehr zu machen, die erste Ladung herzhaft, wie im Rezept beschrieben und zum Dessert noch eine Waffel mit einem leckeren selbstgemachten Eis und etwas Sahne zu genießen.

Waffel asiatisch

Waffeln einfrieren und/oder am nächsten Tag verwenden

Wenn man schon mal dabei ist, kann man auch gut und gerne die zwei bis dreifache Menge des Teiges machen und direkt mehr Waffeln backen, als man an einem Abend essen kann. Sie eignen sich nämlich auch noch prima dazu am nächsten Tag gegessen oder aber eingefroren zu werden. Man kann sie ganz einfach im Toaster noch einmal aufbacken und sie schmecken wie frisch aus dem Waffeleisen. Wenn ihr sie zuvor aus dem Tiefkühler holt, sollten sie natürlich vorher noch aufgetaut werden.

Waffel asiatisch Waffel asiatisch flüssiges Eigelb

Rezept & Zutaten (für ca. 6-8 Waffeln)

  • 190g Mehl
  • 10g Milchpulver
  • 3g Zucker
  • 2g Salz
  • 1g Backpulver
  • 3,5g Trockenhefe
  • 310g Milch
  • 60g Butter
  • 1 Ei

Für das Topping:

  • 1 Hand voll Wasserspinat (Asia Laden), alternativ normaler Spinat
  • etwas frischen Ingwer, fein gehackt
  • 1 kleine Schalotte, fein gehackt
  • 1 Hand voll Soja Sprossen
  • 1/2 TL Sesamöl
  • 2 TL helle Soja Sauce
  • 1 TL frischer Limettensaft
  • Koriander
  • Sriracha Sauce

Zubereitung

#1: Mehl, Milchpulver, Zucker, Salz, Backpulver und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen.

#2: Milch leicht erwärmen (ca. 40°) und die Butter darin schmelzen. Das Ei dazu geben und mit einem Schneebesen unterrühren. Das Ganze nun zur Trockenmischung geben und verrühren.

#3: Den Teig 1,5 bis zwei Stunden gehen lassen (er sollte sich in dieser Zeit ca. verdoppeln) und im Waffeleisen zu knusprigen Waffeln backen.

#4: Parallel Ingwer, Schalotte und Wasserspinat in einer Pfanne bei mittlerer Hitze dünsten bis der Spinat zusammengefallen und weich ist. Soja Sprossen in einer Schüssel mit Sesamöl, Soja Sauce und Limettensaft marinieren und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

#5: Ein Spiegelei braten und gemeinsam mit dem Spinatgemüse, Soja Sprossen, Koriander und Sriracha auf der Waffel anrichten.

4 Kommentare

  • Klingt total gut, danke für das Rezept. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren.

  • Maren sagt:

    Bin ganz begeistert von deinen herzhaften Waffeln und werde nach dem backen berichten.
    Wofür dient das Milchpulver und was genau ist das ?
    liebe Grüße aus Hamburg

  • Jens sagt:

    Hi Maren,

    Milchpulver ist im Grunde Milch der das Wasser entzogen wurde. Es dient hier dem Geschmack. Man erhält sozusagen zusätzlichen Milch-Geschmack ohne aber Flüssigkeit hinzufügen zu müssen, was dann wiederum entscheidend für die richtige Konsistenz ist. Milchpulver bekommst du im gut sortierten Supermarkt.

    Gruß
    Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.