Schnell, Schneller, Henssler: Der Praxistest #1

Neulich war mir wieder einmal nach einem neuen Kochbuch, da meine Kochbuchsammlung leider ziemlich klein ist. Als ich bei Thalia durch die Ecke mit den Kochbüchern schlenderte, fiel mir das neue Kochbuch von Steffen Henssler ins Auge. „Schnell, Schneller, Henssler“ klang für mich gut. In letzter Zeit habe ich eigentlich nur (maximal) am Wochenende Zeit um länger zu kochen. Damit ich aber nicht immer das Gleiche esse und auch weiterhin Inhalt für gekleckert.de posten kann, war dieses Buch meine Rettung. In diesem Buch werden Gerichte vorgestellt, die schnell und einfach sein sollen. Die Gerichte sollen laut Steffen Henssler auch für Leute nachkochbar sein, die noch nie in einer Küche standen.
Die Rezepte sind nach Zubereitungszeiten zugeordnet und unterteilt in „10 Minuten Gerichte“, „15 Minuten Gerichte“, „20 Minuten Gerichte“ und „25 Minuten Gerichte“.

Laut Henssler ist Vorbereitung alles und die Zeit beginnt zu laufen, wenn man mit der Zubereitung anfängt. Kräuter waschen, Nudelwasser zum kochen bringen etc. zählt alles nicht zu der Zeit dazu. Für die gesamte eingeplante Zeit sollte man also mehr Zeit einplanen, als für die eigentliche Zubereitung.

„Schnell, Schneller, Henssler: Der Praxistest“ wird eine kleine Minireihe auf gekleckert.de, in der ich versuche 1-2 Gerichte aus jeder Zeitkategorie nachzukochen. Das Ergebnis werde ich dann selbstverständlich hier preisgeben und schauen, ob die Gerichte wirklich (jedenfalls annähernd) in der Zeit zu schaffen sind, die vorgegeben werden.

Als erstes 10 Minuten Gericht fiel das „Thunfisch-Sashimi mit Rucola-Petersilien-Pesto“ unter den Testhammer.
Der erste Schritt war das Zusammensuchen und Vorbereiten der Zutaten.

Zutaten (für 2 Personen):

  • 200 gr. Rucola
  • 80 ml Olivenöl
  • 30 gr. Mandelstifte
  • 8 Kirschtomaten
  • 1-2 EL Kapern (habe ich weggelassen, da ich keine Kapern mag)
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 300 gr. Thunfischfilet
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 50 ml Gemüsefond

Zubereitung:

Die Zubereitung ist wirklich sehr simpel. die 80ml Olivenöl in ein hohen Messbecher geben. 50 gr. Rucola und die Petersilie (gewaschen) in kleine Stücke schneiden und hinzugeben. Die Mandelstifte, Kapern und den Gemüsefond hinzugeben und alles mit einem Handstabmixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Prise Zucker abschmecken. Fertig ist das Pesto.
Die Kirschtomaten halbieren (oder vierteln), das Thunfischfilet in feine dünne Streifen schneiden und dann alles zusammen mit dem restlichen Rucola und dem Pesto anrichten. Fertig ist ein wirklich sehr leckeres Essen. Vorallem das Pesto ist sehr gut im Geschmack.

Natürlich habe ich auch die Zeit gestoppt. Ich habe 12 Minuten und 02 Sekunden für dieses Gericht gebraucht. Bevor ich das Thunfisch-Sashimi zubereiten konnte, musste ich allerdings noch mein Messer schärfen. Ein paar Sekunden schneller wären also machbar gewesen 😉 Wenn man dieses Gericht 2-3 Mal zubereitet hat, sollte es wirklich in 10 Minuten oder schneller zubereitet sein. Ein weiterer Pluspunkt für dieses Gericht ist der „Aufräumfaktor“. Da man außer einem Messbecher, einem Schneidebrett und einem Handstabmixer nicht wirklich Utensilien braucht, ist die Küche hinterher auch in Windeseile aufgeräumt.

Mein Fazit:

Zubereitungszeit:  10 von 10 Punkten
Geschmack:           8 von 10 Punkten
Aufräumfaktor:      10 von 10 Punkten
Optik:                        8 von 10 Punkten

 Die Zutaten für das nächste Gericht sind bereits eingekauft und der Bericht folgt in den nächsten Tagen. Also schaut täglich auf gekleckert.de vorbei. Es lohnt sich…

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.