Rindfleisch Tagine mit Kichererbsen und Pflaumen

Ich schulde euch ja noch das Tagine Rezept vom letzten Mezze Dinner. Nun, hier ist es auch schon. Die Tagine ist die orientalische Version des Eintopfes und wird traditionell im gleichnamigen Tontopf mit hohem Deckel zubereitet. Ich verwende allerdings gerne meinen gusseisernen Le Creuset Topf. Der speichert die Hitze ideal und ist somit prädestiniert für diesen Job.

Im Topf landen vor Allem Rindfleisch, Zwiebeln, Kichererbsen und Bohnen. Der besondere Geschmack kommt von den verwendeten Gewürzen wie zB Ras El Hanout. Außerdem werden getrocknete Pflaumen hinzugegeben die eine schöne Süße verleihen und dem Gericht noch mehr Tiefe geben. Die einzelnen Komponenten der Tagine sind beliebig austauschbar. Richtig lecker wird es beispielsweise auch mit Lammfleisch, Kartoffeln und Okra Schoten. Hier dürft ihr gerne experimentieren und das verwenden, was ihr gerade im Haus habt.

Dazu passt Reis, Cous Cous oder Bulgur, sowie ein bisschen Joghurt der mit wenig Salz und etwas Zitrone abgeschmeckt und cremig aufgeschlagen wird. Frischer Koriander und geröstete Mandeln verleihen der Tagine den letzten Schliff.

Rindfleisch Tagine mit Kichererbsen und Pflaumen

Rezept & Zutaten für die Tagine

  • 700g Rindergulasch
  • 1,5 EL Ras El Hanout
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL süßes Paprika Pulver
  • 1/2 TL geräuchertes Paprika Pulver
  • 1 EL Ingwerpulver
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 Bund Koriander
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Dose Tomaten
  • 700ml Rinderfond
  • 2-3 Hände voll grüne Bohnen
  • ca. 10 getrocknete Pflaumen, grob zerrupft
  • ein paar gehobelte Mandeln

Rindfleisch Tagine mit Kichererbsen und Pflaumen

Zubereitung

#1: Das Fleisch mit den Gewürzen, Meersalz und Pfeffer würzen, grob einmassieren und mehrere Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ziehen lassen.

#2: Zwiebeln und die unteren Stiele des Korianders fein hacken. Das Fleisch in Olivenöl anbraten bis es eine schöne Farbe angenommen hat. Danach die Zwiebeln und die Koriander Stiele hinzufügen und kurz mit anbraten.

#3: Alles mit Tomaten und Rinderfond ablöschen. Kichererbsen abgießen und hinzufügen und bei schwacher Hitze bei geschlossenem Deckel für ca. 2 Stunden köcheln lassen.

#4: Nun die Bohnen und die Pflaumen hinzufügen und für weitere 60 bis 90 Minuten köcheln. Sollte die Tagine nach 60 Minuten noch zu flüssig sein, den Deckel abnehmen und offen weiter köcheln lassen bis eine schöne sämige Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.

#5: Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und mit den Korianderblättern zur Tagine geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.