Mezze: Gefüllte Auberginen mit Walnuss Creme

Mezze – die orientalische Variante der Tapas. Bestellt man in einem orientalischen Restaurant Mezze, so erhält man meist eine Platte mit vielen kleinen und unterschiedlichen Snacks und Dips. Dazu ein bisschen Brot und der Abend kann nicht viel besser werden. Genau so kann man mich glücklich machen.

Zuletzt habe ich gebratene Auberginen mit Walnuss Creme und Granatapfelkernen ausprobiert und war schwer begeistert. Die nussige Creme harmoniert super mit der erdigen Aubergine. Ein paar Blätter Koriander und die Granatapfelkerne verleihen dem Ganzen die nötige Frische. Die Röllchen sind übrigens komplett vegan. Die Walnüsse werden lediglich mit etwas Wasser und ein paar Gewürzen püriert. Durch die enthaltenen Öle in den Nüssen entsteht eine wunderbare Creme.

Mezze: Gefüllte Auberginen mit Walnuss Creme

Dazu gab es ein selbstgebackenes Fladenbrot und einen Karotten-Orangen Salat. Hierfür habe ich einfach ein paar Möhren geraspelt und ein flottes Orangendressing angerührt. Für das Dressing wird der Saft einer Orange aufgekocht und um die Hälfte einreduziert. Wenn der Orangensaft abgekühlt ist, kommt etwas fein gehackte Chilischote, Olivenöl, Salz, Pfeffer und etwas frischer Limettensaft hinzu. Dazu passt hervorragend etwas zerkrümelter Weißkäse und ein paar Pistazien. Ein total einfacher Salat, der schnell und leicht von der Hand geht und eine super Ergänzung zu den Auberginen ist.

Mezze: Gefüllte Auberginen mit Walnuss Creme Mezze: Möhrensalat mit Weißkäse und Pistazie

Weitere Mezze im Netz

Wem das alles nicht genug ist und noch mehr kleine Gerichte auf dem Tisch stehen haben möchte, der muss sich nur mal kurz durch die Foodblogs wühlen. Hier finden sich wahre Perlen. Einige davon habe ich für euch zusammengetragen:

Ich hoffe ihr findet was ihr sucht und der nächsten Mezze-Party steht nichts mehr im Wege. Ich für meinen Teil könnte jetzt direkt schon wieder loslegen. Zum einen macht es Spaß viele verschiedene Dinge in der Küche vorzubereiten, zum anderen bin ich einfach ein Fan davon, wenn möglichst viele Kleinigkeiten auf dem Tisch stehen und man sich nach Herzenslust bedienen kann.

Mezze im Kochbuch

Wer nicht gerne online nach Rezepten stöbert, sondern lieber ein richtiges Buch in den Händen hält, dem kann ich ein Buch aus dem GU Verlag ans Herz legen: Mezze: Ein magischer Genuss. Es steht seit zwei oder drei Jahren bei mir im Regal und ich habe schon das ein oder andere mal daraus nachgekocht oder mir zumindest Inspiration aus dem Buch geholt. Für mich eine lohnenswerte Investition. Mit den Rezepten war ich immer sehr zufrieden.

Mezze: Gefüllte Auberginen mit Walnuss Creme

Rezept & Zutaten (für 2 Personen)

  • 1 große Aubergine (ca. 400g)
  • 50g Walnusskerne
  • 1/4 TL gemahlene Koriandersaat
  • 1 Msp Chilipulver
  • 1 Msp gemahlener Bockshornklee
  • 3 Fäden Safran
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Msp Zimt
  • 1/2 TL Weißweinessig
  • 1 Granatapfel
  • Olivenöl
  • Koriander

Zubereitung

#1: Aubergine in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Auf Küchenpapier nebeneinander auslegen und auf den Schnittflächen nicht zu knapp salzen. Für 20 Minuten stehen lassen. Die Aubergine sollte in der Zeit einiges an Feuchtigkeit verlieren.

#2: Im Zerkleinerer Walnüsse, Koriandersaat, Chili, Bockshornklee, Safran, etwas Salz, Knoblauch, Zimt, und Essig fein pürieren. Nach und nach ca. 50ml Wasser hinzugeben bis eine schöne homogene Creme entsteht.

#3: Granatapfel entkernen. Ich halbiere hierzu den Granatapfel, fülle eine große Schale mit kaltem Wasser und puhle die Kerne dann unter Wasser heraus. Die schweren Kerne sinken dann zum Boden der Schüssel während die weißen Zellwände an die Wasseroberfläche steigen. Am Ende könnt ihr die weißen Häute von der Oberfläche abschöpfen und die Kerne in einem Sieb abgießen. Funktioniert erstaunlich gut und gibt keine ungewollte Sauerei in der Küche.

#4: Auberginenen mit frischem Küchenpapier trocken tupfen. In einer Pfanne ca. 40ml Öl erhitzen und die Scheiben darin goldbraun anbraten. Anschließend wiederum kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.

#5: Die Aubergienen mit jeweils einem Teelöffel der Creme füllen und zusammen klappen. Mit Koriander, Granatapfelkernen und ein paar Spritzern Olivenöl garnieren.

Rezept adaptiert aus Essen und Trinken 6/2016

15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.