Chinesische Lauchzwiebel Pancakes

Lauchzwiebel, Frühlingszwiebel oder hier in der Pfalz auch als Schlotten bekannt. Momentan bekommt man sie überall frisch vom Feld. Für alle die, die nicht mehr wissen wohin damit, gibt es heute mal wieder ein Rezept. Bitte seht es mir nach, dass die Frequenz aufgrund der bunten Mischung aus Kinderbetreuung, Arbeit und vor allem Sanierung unseres Hauses etwas nachgelassen hat.

Chinesische Lauchzwiebel Pancakes sind die ideale Verwertung für besagtes Zwiebelgewächs. Dabei sollte man sich nicht vom Namen fehlleiten lassen. Die Pancakes sind nicht locker und fluffig, wie das amerikanische Pendant, welches man gerne mal mit Ahornsirup und Bacon zum Frühstück geniest. Durch die Zugabe von heißem Wasser und den Verzicht von Triebmittel wie Hefe oder Backpulver wird der Teig eher chewy (mit Biss), ergibt aber gepaart mit dem knusprigen Äußeren ein wunderbares Mundgefühl. Nicht umsonst backt man die Pancakes in einem ordentlichen Schuss Erdnussöl.

Als Beilage eignet sich sowohl ein kleiner frischer Salat als auch gebratenes Gemüse, welches mit ein wenig Soja Sauce, Mirin und Tamarindenpaste abgeschmeckt wird.

Nicht zu ersetzen ist allerdings die Dip Sauce, in der die Pancakes vor jedem Bissen eingetaucht werden. Dieser besteht aus 2 EL Soja Sauce, 1,5 EL Sherry Essig und 2 EL hausgemachtem Chili Öl. Das Chili Öl habe ich erstmals vor ca. einem Jahr gemacht und ist seitdem nicht mehr aus meiner Küche wegzudenken. Egal ob Pasta, Pizza, gebratenes Gemüse oder in Suppen. Das aromatische Öl hebt fast jedes Gericht auf ein neues Level. Ich bereite es immer in etwa nach diesem Rezept zu. Generell ist unten verlinkter Youtube Kanal sehr zu empfehlen.

Rezept & Zutaten (für 2-3 Personen)

  • 300g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 130ml kochendes Wasser
  • 60ml kaltes Wasser
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 EL Mehl
  • 2 TL Sesamöl
  • 1 EL helle Soja Sauce
  • ca. 50ml Erdnussöl
Chinesische Lauchzwiebel Pancakes

Zubereitung der chinesischen Lauchzwiebel Pancakes

#1: Für den Teig das Mehl und Salz in eine Schüssel geben und vermengen. Nun das heiße Wasser hinzugeben und grob verrühren. Für ca. 2-3 Minuten stehen lassen. Anschließend das kalte Wasser hinzugeben und in der Knetmaschine für ca. 5 Minuten zu einem festen, geschmeidigen Teig kneten. Für etwa 20 Minuten abgedeckt in der Schüssel ruhen lassen.

#2: Das Grün der Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden. Mit Mehl, Sesam Öl und Soja Sauce grob vermengen.

#3: Den Teig in 5 gleich große Teile teilen. Jedes Teigstück mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Nun mit einem Fünftel der Lauchzwieblmasse bestreichen. Längs nun den Teig zu einer Art Zigarre aufrollen und diese wiederum zu einer Schnecke drehen. Mit dem Nudelholz im Anschluss die Schnecke ca. 0,5cm Dicke ausrollen.

#4: Ausreichend Erdnussöl in eine Pfanne geben. Der Boden sollte flächendeckend, aber dünn bedeckt sein. Die Teiglinge bei mittelhoher Hitze von beiden Seiten goldbraun anbraten.

#5: Mit alle 5 Teigstücken wie in Schritt #3 und #4 verfahren und die chinesischen Pancakes mit Dip Sauce und Beilage nach Wahl genießen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.