Wieviel kann man über kochen schreiben? Modernist Cuisine, ein Gigant unter den Kochbüchern

Jeder von uns kennt sicherlich diese Tage an denen man sich ganz besonders auf Etwas freut. Sei es selbst gekauft / bestellt oder geschenkt bekommen. Auf manche Sachen freut man sich so sehr, dass es so schön ist als ob Ostern, Weihnachten und Geburtstag zusammen sei. Ich persönlich werde dann immer ganz hibbelig und kann es kaum erwarten bis mein Handy piept und ich die Nachricht meiner DHL Packstation bekomme, dass mein Paket angekommen ist.

Seit Dezember 2011 gibt es das Modernist Cuisine Kochbuch und seitdem spielte ich regelmäßig mit dem Gedanken, mir diese Sammlung zuzulegen. Der Preis von stolzen 399 Euro hatte mich jedoch bis heute davon abgehalten, dieses Werk mein Eigen zu nennen. Alles was ich wusste war, dass es über 2400 Seiten hat. Größe und Gewicht etc. waren mir jedoch unbekannt.

Zur Zeit befinde ich mich mitten in einem Umzug und das Geld rinnt mir nur so durch die Hände. Neue Möbel hier, neue Möbel da. Hier noch ein bisschen Kleinkram und schnell ist das liebe Geld weg. Wer kennt es nicht? Letzten Mittwoch war es mal wieder so weit und ich schaute bei Amazon erneut nach diesem Werk. Der Preis für eine neue Version liegt immer noch bei 399 Euro. Unter den gebrauchten Büchern gab es jedoch ein Exemplar für „nur“ 300 Euro. Angeblich eine Retoure von Amazon im Zustand „wie neu“ und ohne nennenswerte Schäden. Ich überlegte den ganzen Tag ob ich mir dieses Buch zulegen sollte und nachdem ich Abends mit meiner Freundin  eine Flasche Wein geleert hatte, entschied ich zusammen mit dem Alkohol in meinem Kopf, dass 300 Euro mehr oder weniger auf meinem Konto mich jetzt auch nicht in den Ruin treiben werden. Das Werk in meinen Händen mich jedoch um einiges glücklicher. So kam ich zu meiner neusten Errungenschaft.

Als ich das Paket bei der Post abholte staunte ich nicht schlecht. 24 KG wog das Paket. Auf dem Karton protzen Aufschriften wie:

„Mit 2438 Seiten, 3216 brillianten Farbbildern und 1,1 Millionen Wörtern ist Modernist Cuisine mit Sicherheit die längste und gründlichste Studie zum Thema Nahrung, die je publiziert wurde.“

„Dieses Werk wird unsere Vorstellung vom Kochen verändern“

5 Bücher im stabilen Plexiglaseinschieber (Geschichte und Grundlagen, Techniken & Ausstattung, Tiere & Pflanzen, Zutaten & Zubereitungen und Chefgerichte) und ein Rezeptbuch mit 1500 Rezepten sind eine Menge Lesestoff für die nächsten Wochen und Monate.

Schnell mal etwas nachgekocht ist aus diesem Buch relativ wenig. Für viele Gerichte werden Zutaten wie Agar Agar o.ä. benötigt oder Küchengeräte ala Sous Vide, Zentrifugen oder flüssig Stickstoff. Die Bücher befassen sich viel mit der Wissenschaft, die hinter all dem Ganzen steht. Was passiert beim Kochen? Warum ist kochen besser als Dampfgaren? Was passiert wenn das Fleisch in die Pfanne kommt usw.

Ich würde behaupten, dass dieses Buch nur etwas für „Koch-Nerds“ ist. Abgesehen davon, dass dieses Werk im Regal der absolute Hingucker ist, muss man sich mit dem Thema Kochen befassen wollen um dieses Buch zu mögen. Nur mal eben schnell was nachkochen ist definitiv nicht machbar. Um seinen Horizont und seine Einstellung zum Thema Nahrung und Kochen zu erweitern, ist man hier mit über 2400 Seiten definitiv an der richtigen Adresse. Die tollen Bilder von Querschnitten durch Töpfe, Zutaten usw. erledigen den Rest um den Pegel der Begeisterung auf einem hohen Level zu halten.

Ob man dieses Werk nun besitzen muss oder nicht, muss jeder für sich selber wissen. Als interessierter Kochjunkie bin ich von so einem Werk jedoch fasziniert und konnte nach gut 2,5 Jahren nicht mehr widerstehen und bin froh, es gekauft zu haben.

Modernist Cuisine

 

 

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.