Meatball Spaghetti

Was für die Mafiosi aus Sizilien gut ist, dass kann für mich auch nur gut sein. Inspiriert von der TV Serie The Sopranos habe ich mich mal an dieses klassisch italienische Gericht gewagt und ich muss sagen, dass es sich definitiv gelohnt hat. Schmeckt bedrohlich gut.

Zutaten:

  • 500g Rinderhack
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Chiliflocken
  • 1 altes Brötchen oder große Scheibe Toast
  • 1 Ei
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • ca. 1 EL frischen gezupfte Thymianblätter
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Stengel frisches Basilikum (inkl Blätter)
  • 1 Dose Tomaten
  • Parmesan

Zubereitung:

Rosmarinzweige zupfen und fein hacken. Zusammen mit der Hälfte des Thymians, 1 TL Chili, fein geschnittenem bzw zerbröseltem Brot, Senf, Salz und etwas Pfeffer zum Hackfleisch geben.

Alles ordentlich verkneten, bis eine homogene Masse entsteht. Im Anschluss kleine Bällchen formen

Die Fleischkugeln in Olivenöl anbraten, herausnehmen und erstmal im Ofen bei ca. 70° warm stellen. Im Bratensud (ich habe etwas mit Küchenrolle entfernt, da aus den Balls sehr viel fett ausgetreten ist) noch einmal eine in feine Scheiben geschnittene Knoblauchzehe, fein gehackten Basilikum Stilen (nur die Stile, nicht die Blätter), Pfeffer und Chili andünsten und mit Tomaten ablöschen.

Parallel die Spaghetti bissfest garen.

Die Sauce mit Thymian und fein gehackten Basilikumblättern finalisieren. Die Nudeln abgießen und sofort mit etwas Nudelwasser in die Sauce geben, sodass die Nudeln die Sauce gut aufnehmen können. Meatballs unterheben und das Ganze mit etwas Parmesan auf einem Teller anrichten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.