gefüllte Hühnerbrust mit Tomatenrisotto

Man Man Man … lang nichts richtiges mehr gekocht. Wenn man ständig spät nach Hause kommt und dann auch noch allein ist, macht es aber auch einfach nicht so viel Spass. Heute war allerdings meine Freundin zu Gast und somit musste mal wieder was ordentliches aufgetischt werden. Die Vorbereitungen machen zu zweit aber auch mehr Spass und alles geht leichter und schneller von der Hand. Zumindest meistens. Manchmal hab ich auch so meine Tage, wo ich das garnicht haben kann und ja niemand in die Küche kommen und mich stören darf. Einige von Euch kennen das wahrscheinlich ;).

Gestern sollte es auf jeden Fall mal wieder was leckeres geben – aber einfach muss es sein. Und nicht zuviele Zutaten. Also gut: Risotto geht immer. Dazu eine gefüllte Hähnchenbrust. Fertig? Ja, fertig – und lecker!

Die getrockneten Tomaten gehen fast ein bischen unter im Risotto, verleihen dem Gericht aber einen wunderbaren tomatigen Geschmack und eine leicht rötliche Farbe. Zum Brüstchen muss ich nicht viel sagen. Gefüllte Brust ist immer gut. Gabs hier auch schon in der pilzigen Variante.

Alles in Allem ein sehr einfaches Gericht, welches aber sicher bei dem ein oder anderen einen “Oho-Effekt” auslöst.

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 Hühnerbrüste
  • TK Spinat
  • 1 EL Frischkäse
  • 1 Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 10 Scheiben Bacon
  • 1 Tasse Risotto
  • 1 Glas Weißwein
  • 5 getrocknete Tomaten
  • Gemüsefond
  • Parmesan
  • 1 Stück Butter

Zubereitung:

Spinat im Wasserbad auftauen. Kurz in etwas Olivenöl anschwitzen. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Je ca. 1/4 davon zum Spinat geben. Kurz in der Pfanne ziehen lassen und dann vom Herd nehmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und im Anschluss mit  dem Frischkäse in einer Schüssel vermischen. Eine Tasche in die Hühnerbrust schneiden, mit der Masse füllen und außen mit Pfeffer würzen. 5 Scheiben Bacon nebeneinander legen, die Brust darauf platzieren und einwickeln.

Die verbleibenden Zwiebel- und Knoblauchwürfelchen in Olivenöl anschwitzen. Risotto hinzugeben und kurz mitbraten. Mit Wein ablöschen. Einkochen lassen, die sehr klein geschnittenen getrockneten Tomaten zugeben und dann nach und nach Fond dazu geben und immer schön fleissig rühren. Am Schluss mit Pfeffer, Butter und Parmesan abschmecken. Näheres zum Risotto gibts auch zB nochmal hier und hier.

Während man das Risotto zubereitet parallel den Ofen auf 150° vorheizen. Die Brüste kurz in die Pfanne legen und von beiden Seiten scharf anbraten. Danach (je nach Dicke) für rund 15 Minuten in den Ofen geben und fertig garen.

Hinterlasse mir hier einen Kommentar