Nützlicher als alle anderen …

Küchengeräte sind wohl ordentliche Messer.

Heutzutage gibt es hunderte verschiedener Küchengeräte die einem das kochen einfacher machen sollen. von wenigen Euro bis open end. Einiger dieser (mehr oder weniger) sinnvollen Ideen besitze ich selber :)

Das wichtigste Küchengerät ist für mich jedoch das Messer. Umso trauriger, dass ich mich jetzt erst dazu durchgerungen habe mir ein ordentliches Messerset zuzulegen.

Aber gerade in den letzten Wochen habe ich meine Ernährung umgestellt und mehr Gemüse etc. verwendet. Es kann schon ziemlich frustrierend sein wenn man Tomaten, Paprika, Fleisch und Fisch eher zermatscht anstatt in ordentliche Stücke schneidet.

Die Optik geht verloren weil alles nur noch ein Haufen Matsche ist und die Küche wird auch mehr eingesaut als es eigentlich nötig wäre. Der Frustfaktor steigt auch um ein vielfaches.

Gestern wurden dann meine neuen Messer getestet und ich ärgere mich, dass ich mir nicht schon vor 6 Monaten direkt beim Umzug diese wunderbaren Werkzeuge zugelegt habe. Tomaten schneiden ist nun das einfachste der Welt, Brot schneiden geht super und auch Kräuter kann man schneiden und nicht zerreißen. Einfach nur Traumhaft. Kochen macht da gleich um ein vielfaches mehr Spaß.

Für den Beginn habe ich mich für das Zwilling Set mit 7 Teilen im Bambusmesserblock entschieden. Preislich noch gut vertretbar (160€ Amazon) und optisch auch nett. Und der erste Eindruck ist super.

Irgendwann werde ich noch in 1-2 Damastmesser o.ä. investieren aber bis dahin freu ich mich über meine neue Investition.

Bevor ihr euch also super teure Küchengeräte kauft die ihr evtl. nur 2-3 mal im Jahr benutzt, solltet ihr erst einmal in gute Messer investieren.

Hier noch ein Bild der Messer (in bescheidener Qualität)


Hinterlasse mir hier einen Kommentar